Service

Kontakt / Anfahrt

Casino Bremen

Schlachte 26
28195 Bremen
Telefon: 0421 32900-0
E-Mail: info.hb@westspiel.de

Google Maps: Casino Bremen


So finden Sie zu uns
Bremen liegt an der Unterweser, an den Autobahnen A1 Köln-Osnabrück-Bremen-Hamburg und A27/A7 Bremen-Walsrode-Hannover.


Mit dem Wagen...
...fahren Sie von der A1 Ausfahrt Hemelingen oder Arsten ab in Richtung Weserstadion. (Von der A7 Ausfahrt Vahr oder HB-Freihafen Richtung Zentrum).
Parkhaus Pressehaus (Einfahrt Martinistraße).

Vom Flughafen...
...gibt es täglich Direktverbindungen in zahlreiche deutsche und europäische Städte.

Per Bahn...
...ist Bremen ideal zu erreichen, z.B. mit ICE oder Intercity-Zügen aus Hamburg, Hannover, Münster oder Dortmund. Nehmen Sie dann die Straßenbahn Linie 1 oder den Bus Linie 26 und 27, zur Haltestelle "Am Brill".

 

Dresscode - Was soll ich anziehen?

Es muss nicht der Smoking sein wie bei James Bond. Oder das kleine Schwarze wie auf dem roten Teppich eines Filmfestivals. Doch auch in unserem Haus herrscht eine besondere Atmosphäre, die eine angemesse Gaderobe verlangt. Im Automatenspiel sind Sie mit einer gepflegten Freizeitkleidung, die nicht zu leger ist, auf der sicheren Seite. Im Klassischen Spiel wiederum sollten Sie nicht zu sportlich gekleidet sein. Herren sind mit einem Hemd oder einem gepflegtem Poloshirt und geschlossenem Schuhwerk, gerne kombiniert mit Anzug oder Jeans, passend gekleidet. Eine Krawatte ist nicht zwingend erforderlich. Sie sind auch ohne Schlips bei uns herzlich willkommen.

Gruppenarrangements

Geteilter Spaß ist doppelter Spaß: Bringen Sie Ihre Freunde und Gäste mit. Auf Anfrage stellen wir Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot zusammen. Mit unseren Gruppenarrangements haben wir für jeden Anlass das passende Paket geschnürt.

Alle Casino Deals sind buchbar ab vier Personen, mindestens eine Woche im Voraus, unter Tel. 0421 32900-0.

Die Deals im Überblick (PDF-Version).

Poker Crash Kurs

Lernen Sie Poker beim »Training on the Game«
Dazu bieten wir Ihnen in der Spielbank Bremen montags bis samstags je nach Wunsch drei Arrangements:

 

A
Crash-Kurs »Einführung«
Preis pro Person: 11,50 Euro
Eintritt in die Spielbank mit Zugang zu allen Spielbereichen
1 Glücksjeton als Startkapital
1 Begrüßungscocktail

B
Crash-Kurs »Casino Bremen«
Preis pro Person: 15,50 Euro
Eintritt in die Spielbank mit Zugang zu allen Spielbereichen
4 Glücksjetons als Startkapital
1 Begrüßungscocktail

C
Crash-Kurs »Casino Bremen Royale«
Preis pro Person: 19,50 Euro
Eintritt in die Spielbank mit Zugang zu allen Spielbereichen
2 Glücksjetons als Startkapital
1 Begrüßungscocktail
Fingerfood

 

Reservierung
Die Kurse sind von 4 bis 12 Personen buchbar und dauern bis zu 2 Stunden.

Auf Wunsch kann während des Kurses ein Turnier gespielt werden (Kosten pro Person: 20 Euro).

Kurstage:
Täglich von 18:00 bis 20:00 Uhr (oder nach Vereinbarung), außer sonntags.

Buchen Sie telefonisch unter: 0421 32 90 00

Private Poker

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre private Pokerrunde in einzigartiger Atmosphäre zu erleben!

Ihren Private-Poker-Abend können Sie ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Von der Dauer über die Spielvariante bis hin zum kulinarischen Angebot.

  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Pro Tisch max. 11 Personen
  • Privates, legales Pokern im Spielbereich unseres Casinos
  • Inkl. Pokertisch, Jetons und professionellem Croupier
  • Spielerklärung, Cash Game und Turniere möglich

 

Details

Turnier
Turniermodus/Timetable nach Absprache.
Ausspielung von mitgebrachten Preisen möglich.
Preise können auch zur Verfügung gestellt werden, Kosten auf Anfrage.

Cash Game
Spielvariante frei wählbar (Texas- oder Omaha Hold'em).
Es gelten die Spielregeln der WestSpiel Casinos (inkl. Dropregelung).
Limits unterliegen den allgemeinen Casino-Beschränkungen.

Termine
Montag bis Samstag: 18:00 bis 22:00 Uhr

Gastronomisches Angebot
Empfang, Fingerfood zubuchbar
Alle Preise auf Anfrage.

Preise/Angebot
Teilnahmegebühr: 10 Euro pro Person für die 1. Stunde

Für jede weitere Stunde berechnen wir 50 Euro pro Tisch.

 

Für alle Besucher gelten das Mindestalter von 18 Jahren und eine Ausweispflicht.
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

Reservierungen unter der Telefonnummer: 0421 32 90 01 04

Regio-Sponsor Werder Bremen

Offizieller REGIO-Sponsor von Werder Bremen

Anpfiff für ein starkes Team!

Dort rollt der Ball, hier rollt die Kugel und zusammen bringt man erfahrungsgemäß noch Größeres ins Rollen!

Das Casino Bremen ist seit dem 1. Juli 2017 offizieller REGIO-Sponsor von Werder Bremen. Die neue Partnerschaft wurde pünktlich zum Start der Bundesligasaison geschlossen und gilt für die gesamte Spielzeit 2017/18.

Wie gut rot-schwarz zu grün-weiß passt, zeigt neben LED-Bandenwerbung und Logo-Platzierungen auch der aufblasbare Pokerchip, der den Bremer Kickern im Innenraum fortan Glück bringen soll.

Genau wie der überdimensionale Jeton wird auch die Sponsor-Partnerschaft mit Sicherheit eine erfolgreiche und „runde Sache“.

https://www.werder.de/de

 

Casino Bremen & TV Eiche Horn

Casino Bremen & TV Eiche Horn – Ein „Ass“, was Partnerschaft angeht!

Dieser „Doppelkontakt“ wird bestimmt nicht als Fehler gepfiffen! Nach einer starken Saison 2017/2018 begleitet das Casino Bremen die Mädels der 1. Volleyball-Damenmannschaft als Partner in die neue Spielzeit.

Nach neun gewonnen Spielen in Folge befanden sich die Hornerinnen an den letzten beiden Spieltagen der zurückgelegten Saison mitten im Kampf um die Meisterschaft. Eine derart dominante Erfolgsrückrunde hätten sich die Sportlerinnen zu Saisonstart nicht träumen lassen. Nach dem erfolgreichen Abschluss als Tabellendritter der Dritten Liga West richten sich die Blicke nun bereits auf die kommende Saison.

Und wenn es darum geht, eine ambitionierte Mannschaft nach dem knapp verpassten Aufstieg in die 2. Bundesliga bei einem erneuten Versuch zu unterstützen, dann ist das Casino Bremen gerne ganz vorn mit dabei. Gemeinsam richtet man fortan den Blick nach vorne und nach oben. Das Bremer Casino freut sich auf „ungeblockten“ Kampfgeist, hochklassige Spiele und eine mega Stimmung!

Auf eine starke Partnerschaft mit zahlreichen spannenden Assen im Ärmel!

https://eichevolleyball.wordpress.com/

 

Casino Bremen & Bremer Hockey Club

Casino Bremen & Bremer Hockey Club – eine spielstarke Partnerschaft

Aufstieg in die erste Damen-Hockey-Bundesliga, ein hochprofessionelles Umfeld und ein großartiges Engagement im sozialen Bereich: Der Bremer Hockey Club ist ein toller Verein, und das Casino Bremen freut sich als neuer Partner seine Erfolgsgeschichte mit zu unterstützen.

Als begeisterter Partner wird das Casino Bremen die Heimspiele der 1. Damenmannschaft in der kommenden Saison attraktiv mit begleiten.

Auf eine großartige Saison!

https://www.bremerhockeyclub.de/

Casino Bremen & SV Atlas Delmenhorst

Casino Bremen & SV Atlas Delmenhorst – eine meisterhafte Kooperation!

Eine buchstäblich „runde Sache“ ist die neue Partnerschaft des Casino Bremen mit dem kometenhaften Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst.

Mit dem vierten Aufstieg in fünf Jahren erreichten die Kicker des neuen SV Atlas im vergangenen Jahr die Oberliga Niedersachsen und übertrafen damit das bei der Neugründung 2012 gesetzte Ziel, innerhalb von fünf Jahren die Landesliga zu erreichen.

Eine Erfolgshistorie also, die ihresgleichen sucht. Und eine ebenso erfolgreiche Geschichte soll mit der neuen Kooperation zwischen Spielbank und Torjägern geschrieben werden.

Auf dass das Runde auch in der Saison 2018/2019 möglichst oft ins Eckige trifft – Das Casino am Weserufer drückt den Blau-Gelben jedenfalls alle Daumen!

https://www.svatlas.de/

Hausordnung

Für die Teilnahme an den von der Spielbank angebotenen Glücksspielen gelten die gesetzlichen Regelungen, wie beispielsweise der Glücksspielstaatsvertrag und die landesrechtlichen Gesetze und Verordnungen sowie die Spielordnung und die genehmigten Spielregeln.

Die Spielbank hat darüber hinausgehende Regelungen in ihrer Hausordnung getroffen.

§ 1 Regelungen für die Teilnahme am Glücksspiel

Für die Teilnahme am Glücksspiel gelten die folgenden Regelungen: 
- Spielordnung 
- Spielregeln und
- diese Hausordnung

Mit Eintritt erkennt der Gast diese Regelungen an und verpflichtet sich, diese zu beachten. Die Regelungen hängen im Eingangsbereich der Spielbank aus. Je ein Exemplar des Glückspielstaatsvertrages und des Spielbankgesetzes liegen zur Einsicht an der Rezeption aus.

§ 2 Zutritt zu den Spielsälen

Der Zutritt zu den Spielsälen ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte erlaubt. Gültig ist eine Eintrittskarte dann, wenn sie von der eintretenden Person selbst erworben wurde. Sie ist nicht übertragbar. Übertragene Eintrittskarten lassen keinen wirksamen Eintritt zu.

§ 3 Spielteilnahme

Zur Spielteilnahme schließt die Spielbank mit ihren Gästen einen Spielvertrag. Die Spielbank lehnt den Abschluss eines Spielvertrages mit den Gästen ab, die das Glücksspiel nicht nur freizeitmäßig betreiben. Das Ausstellen von Rechnungen gem. UStG oder Quittungen wird nicht vorgenommen.

§ 4 Hausrecht

Aufgrund des Hausrechts der Spielbank kann jederzeit und ohne Begründung einem Gast der Zutritt verweigert oder der Gast zum Verlassen der Spielbank aufgefordert werden.

§ 5 Jugend- und Spielerschutz

(1) Minderjährigen und gesperrten Personen ist der Aufenthalt in der Spielbank nicht gestattet. Gesperrte Personen und die in § 3 der Spielordnung aufgeführten Personen dürfen am Spielbetrieb nicht teilnehmen. 

(2) Die Spielbank ist verpflichtet, die Identität und das Alter der Gäste gegen Vorlage eines Personalausweises oder eines sonstigen amtlichen Ausweises mit Lichtbild, der zur zweifelsfreien Feststellung der Identität geeignet ist, zu überprüfen und mit der Sperrdatei abzugleichen

§ 6 Spielersperren

(1) Die Spielbank ist verpflichtet, unter Vornahme einer Identitätskontrolle und eines Abgleichs mit der entsprechenden Sperrdatei denjenigen Personen den Zutritt zu den Spielbereichen zu verwehren, für die im übergreifenden Sperrsystem nach dem Glücksspielstaatsvertrag oder in der Sperrdatei der Spielbank eine Sperre vermerkt ist.

(2) Gesperrt werden Personen, die dies beantragen (Selbstsperre) oder von denen die jeweilige Spielbank aufgrund der Wahrnehmung seines Personals oder aufgrund von Meldungen Dritter wissen oder aufgrund sonstiger tatsächlicher Anhaltspunkte annehmen muss, dass sie spielsuchtgefährdet, spielsüchtig oder überschuldet sind, ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen oder Spieleinsätze riskieren, die in keinem Verhältnis zu ihrem Einkommen oder Vermögen stehen (Fremdsperre). 

(3) Die Spielbank ist berechtigt, Personen zu sperren, die gegen die Spielordnung oder die Spielregeln verstoßen oder gegen die ein begründeter Verdacht eines solchen Verstoßes besteht oder denen aufgrund des Hausrechts (§ 4 dieser HO) der Zutritt zur Spielbank untersagt wurde (Störersperre). Die Tatsachen, die zur Sperre geführt haben, werden gespeichert.

(4) Die Spielersperre beträgt mindestens ein Jahr. Die Spielbank, welche die Spielersperre verfügt hat, teilt der betroffenen Person Art und Dauer der Sperre unverzüglich schriftlich mit. Eine Aufhebung der Spielersperre ist frühestens nach einem Jahr und nur auf schriftlichen Antrag der gesperrten Person möglich. Über den Antrag entscheidet die Spielbank, welche die Sperre verfügt hat.

(5) Die Spielbank ist berechtigt, in Ausübung ihres Hausrechts und ohne Angaben von Gründen gegenüber Gästen ein Hausverbot auszusprechen.

§ 7 Geldwäscheprävention

Spielbanken sind gem. § 2 (1) Ziff. 11 Geldwäschegesetz (GwG) zur Geldwäscheprävention  verpflichtet. Daher ergreift die Spielbank entsprechende Maßnahmen. Der Gast erklärt hier, dass die Vermögenswerte, die für das Spielen eingesetzt werden, keinen geldwäscherelevanten oder strafrechtlich definierten Hintergrund gem. § 261 StGB haben, und dass deren Herkunft unbedenklich im Sinne der Geldwäscheprävention ist. Die Spielbankleitung ist gem. § 6 (2) GwG verpflichtet, in begründeten Einzelfällen über die Genehmigung zur Teilnahme am Spiel zu entscheiden bzw. die Teilnahme am Spiel einer verstärkten kontinuierlichen Überwachung zu unterziehen.

§ 8 Datenschutz

Personenbezogene Daten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Nationalität, Art, Nummer und ausstellende Behörde des amtlichen Ausweises) und weitere Daten (z.B. Besuchsdaten, GwG-bezogene Daten) werden nur gemäß den für die Spielbanken geltenden Gesetzen und Vorschriften (Spielbankgesetze der Länder, GwG usw.) erhoben, gespeichert und verarbeitet. Bei einer Spielersperre (Selbst- oder Fremdsperre) werden diese Daten und Grund und Dauer der Sperre an die gesetzlich vorgeschriebene gemeinsame Sperrdatei übermittelt. Für den Fall, dass eine  Störersperre verfügt  wird, gilt gleiches für deren Übermittlung und die Übermittlung des Sperrgrundes an weitere deutsche Casinos und Spielbanken. Auf Wunsch wird eine Liste aller am jeweiligen Datenaustausch beteiligten Gesellschaften übergeben. 

§ 9 In den Spielsälen

(1) Die Spielsäle und die Spieltische werden videoüberwacht.

(2) Die Benutzung von Mobiltelefonen oder vergleichbaren technischen Hilfsmitteln jeglicher Art (z.B. Taschenrechner, Computer, MP3-Player) ist in den Spielsälen untersagt.

(3) Das Fotografieren oder Aufzeichnen von Tonaufnahmen oder Filmen ist in der Spielbank untersagt. Ausnahmen können durch die Spielbankleitung zugelassen werden.

(4) Aktentaschen, Koffer, Rucksäcke und andere große Gepäckstücke dürfen nicht mit in den Spielsaal genommen werden. Sie können an der Garderobe abgegeben werden.

(5) Tiere sind in den Spielsälen nicht erlaubt.

§ 10 Spiel- und Öffnungszeiten

Die Spielbank bleibt an den durch die jeweiligen landesrechtlichen Gesetze bestimmten Tagen geschlossen.

Der Spielbankunternehmer ist berechtigt, die täglichen Spielzeiten im Rahmen der landesgesetzlichen Regelungen und im Einvernehmen mit den Aufsichtbehörden selbst festzulegen.

Die detaillierten Spiel- und Öffnungszeiten erhalten Sie in der Spielbank und über den Internetauftritt der WestSpiel-Gruppe (www.westspiel.de).

§ 11 Verhalten an den Spieltischen

Die Sitz- und Stehplätze an den Spieltischen sind für spielende Gäste vorgesehen. Nicht spielende Gäste können von der Tischaufsicht gebeten werden im Bedarfsfall den Platz freizugeben.

Die Spieler sind gebeten, Jetons vor Verlassen des Hauses einzuwechseln. Die Spielbank ist nicht verpflichtet, Jetons, die außerhalb der Spielzeit vorgelegt werden, zurückzukaufen.

§ 12 Besonderheiten für den Aufenthalt und das Spielen im Pokerbereich

(1) Keinem Spieler ist es erlaubt, für einen anderen Spieler zu agieren oder einem anderen Spieler einen Rat zu geben. Kein Spieler darf mehr als eine Hand erhalten und spielen.

(2) Die Spieler sind verpflichtet, auf das Spiel und die Mitspieler Rücksicht zu nehmen. Dies ist unabhängig davon, ob sie in der Hand sind oder nicht.

(3) Nicht erlaubt sind folgende Handlungen:

  • Informationen über aktive oder gepasste Karten
  • Spielanalysen, solange noch eine Aktion möglich ist
  • Öffnen der Karten vor dem Showdown
  • Mehr als eine Hand pro Spieler
  • „Soft play“ zwischen den Spielern oder das Zuspiel von Values
  • Bewusste Spielverzögerung
  • Berühren fremder Karten
  • Beleidigungen anderer Gäste oder des Personals

(4) Gespräche dürfen außer in Deutsch und Englisch nur in Sprachen geführt werden, die von allen Spielern akzeptiert werden. Bei wiederholtem Verstoß können die betroffenen Spieler für diesen Tag vom weiteren Spiel ausgeschlossen werden.

(5) Am Spieltisch sind keine Zuschauer erlaubt. Die Begleitung von Spielern wird gebeten, an der Absperrung Platz zu nehmen.

§ 13 Automatenspiel

Für das Spiel an Automaten gelten unabhängig davon, ob es in denselben Räumlichkeiten stattfindet wie das Klassische Spiel (gemischtes Spiel) oder in separaten Spielsälen (Automatenspiel), zusätzlich folgende Regelungen:

(1) Die Gewinnmöglichkeiten beim Spiel an Automaten  können am jeweiligen Gerät eingesehen oder beim Personal erfragt werden. Gewinnauszahlungen erfolgen durch Ticketausgabe am Gerät oder durch Handauszahlung an der Kasse.

(2) Reservierungen von Automaten sind grundsätzlich nicht möglich.

(3) Bespielt ein Gast mehrere Automaten gleichzeitig, hat er ein Gerät freizumachen, wenn ein weiterer Gast  an einem dieser Automaten zu spielen wünscht. Dabei bleibt es freigestellt, welcher Automat zum Spielen überlassen wird.

(4) Bei Handauszahlungen (Jackpot) wird der Gast gebeten, so lange am Gerät zu bleiben, bis das Aufsichtspersonal den Gewinn erfasst hat. Sollte der Gewinn bei Abwesenheit des Gastes einem Dritten ausgezahlt werden, übernimmt die Spielbank keine Haftung.

(5) Auszahlungen von Gewinnen erfolgen an den Gewinner. Gewinner ist die Person, die den Geldschein oder das Ticket der jeweiligen Spielbank dem Automaten zuführt, auf dessen Einsatz der Gewinn entfällt. Das gilt auch dann, wenn die Person für Dritte handelt, insbesondere, wenn die Person mit geliehenen Spieleinsätzen spielt oder Geldscheine/Tickets im Auftrag eines Dritten einsetzt.

(6) Bei Beanstandungen, die die Spielautomaten betreffen, wird der Gast gebeten, unverzüglich das Spielbankpersonal zu verständigen. Wurde das Spiel fortgesetzt, kann die Reklamation in der Regel nicht mehr bearbeitet werden.

(7) Für Spielverluste infolge von Automatenstörungen oder -defekten übernimmt die Spielbank keine Haftung. Ein Gewinnanspruch infolge von Automatenstörungen oder 
-defekten besteht nicht und es erfolgt daher keine Gewinnauszahlung. Auszahlungen von Automaten ohne Gewinnanzeige, bzw. über die Höhe einer Gewinnanzeige hinaus, bleiben Eigentum der Spielbank und sind dem Aufsichtspersonal zu melden und zu übergeben.

§ 14 Verhaltensregeln

(1) Meinungsverschiedenheiten zwischen Gästen und dem Personal über die Anwendung der Spielordnung und der Spielregeln werden durch die Spielbankleitung oder deren Beauftragte geregelt.

(2) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§ 15 Haftungsausschluss

Die Spielbank haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für Schäden, die den Gästen der Spielbank durch Dritte oder durch in Verlust geratene Wertsachen verursacht werden, wird keine Haftung übernommen.

§ 16 sonstige Hinweise

Das Verrücken von Stühlen oder Beistelltischen an andere Plätze in den Räumlichkeiten der Spielbank ist den Gästen nicht gestattet. Das Anlehnen oder das Abkippen der Stühle an den Automaten ist ausdrücklich untersagt. Es wird gebeten, die Stühle nach Verlassen des Automaten wieder an diesen heranzurücken. 
 

Ihre Spielbankleitung

Top